Leo Wittwer

Deutsche Familientradition

Made in Germany

Jede Entwicklungsphase eines Schmuckstückes wird von Spezialisten der Juwelenkunst geprägt. Vom Entwurf, den ersten Prototypen, den ausgewählten Steinen, alles steht für hohe Perfektion und dem handwerklichen Können, die von hochqualifizierten Mitarbeitern umgesetzt wird.

So wird zum Beispiel das ganz besondere Leo Wittwer Kreuz mit 167 Diamanten gefasst, die zuerst in Fleißarbeit sortiert werden, damit sie gleich von Schliff, Qualität, Farbe und Karat sind. Dann die vielen Stunden (ca. 80 Std.), die ein Fasser unter dem Mikroskop fasst, die Goldschmiede, die die einzelnen Teile zusammen finieren, die Damen aus der Polierabteilung, die das ganze veredeln und zum Schluß die Endkontrolle, die das Kreuz bestehen muss, um die Firma verlassen zu dürfen.

Sonderanfertigungen von Einzelstücken und auch Umarbeitungen werden mit viel Aufwand entwickelt und hergestellt. Unsere Schmuckstücke spiegeln die Ansprüche unserer Kunden wider. Ganz aktuell zu sein, den Wandel der Zeit zu spüren, dies ist die tägliche Herausforderung des kompletten Leo Wittwer Teams, eine Arbeit zu vollenden mit dem Gefühl von geleisteter Perfektion und Qualität. Dafür setzt sich jeder Mitarbeiter ein.

Die Entstehung eines Meisterstücks